Tik taxischule in Kreuzberg
Taxischule in Kreuzberg GmbH
Schönleinstraße 31
10967 Berlin

Tel.: 030 - 691 40 80

Email senden Anfahrt - Google Map Impressum

© 2007 TiK-Taxischule in Kreuzberg GmbH

Prüfung

Die Ortskundeprüfung ist ohne den Besuch einer guten Taxischule kaum zu bestehen. Angesichts unserer hohen Erfolgsquote sollten Sie sich auf die guten Schulungsunterlagen und die erfahrenen Lehrer des AKTIB verlassen.

Die Ortskundeprüfung ist eine rein theoretische Prüfung, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht. Der Prüfling kann für beide Teile verschiedene Termine vereinbaren.

In der schriftlichen Prüfung wird ein Fragebogen mit 30 Fragen vorgelegt, von denen 27 korrekt innerhalb von 30 Minuten beantwortet werden müssen. Diese Fragen stammen aus dem ortskundekatalog, den Sie in ausgearbeiteter Form (d.h. mit Lösungen) bei uns erhalten

Für die Zulassung zur mündlichen Prüfung ist das Bestehen der schriftlichen Prüfung Voraussetzung.

In der mündlichen Prüfung werden maximal drei Zielfahrten gefragt. Zu nennen ist jeweils die kürzeste Verbindung zwischen zwei Objekten, Plätzen, etc. des Ortskundekatalogs. Dabei sollen sämtliche zu befahrende Straßen in der richtigen Reihenfolge vorgetragen werden. An der Strecke liegende Plätze, die im Ortskundekatalog enthalten sind, müssen genannt werden. Es ist jeweils anzugeben, wo links oder rechts abgebogen wird. Außerdem sollen die Objekte mit ihrer genauen Lage (auf welcher Straßenseite und an welcher Ecke oder zwischen welchen Straßen) beschrieben werden. Zwei Zielfahrten müssen zur Zufriedenheit der Prüfungskommission gelöst werden, um die Prüfung zu bestehen.

Bei nicht eindeutigem Prüfungsergebnis können Zusatzfragen gestellt werden, die sich auf die Lage bestimmter Objekte oder die abgehenden Straßen vom Kurfürstendamm, der Friedrichstraße, der Tauentzienstraße oder der Straße "Unter den Linden" beziehen.

Ein Wiederholen der gesamten Prüfung oder des mündlichen Prüfungsteils ist gegen Entrichtung der Prüfungsgebühr beliebig oft möglich.

Die Schwierigkeit bei der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung liegt darin, daß es leider keinen fest umrissenen Katalog von Zielfahrten gibt, die in der Prüfung gefragt werden dürfen. Die Prüfer dürfen alle Objekte, Plätze, etc., die im Ortskundekatalog stehen, beliebig miteinander kombinieren, was theoretisch eine ungeheure Zahl von möglichen Zielfahrten ergibt. Wir müssen deshalb versuchen, uns ein möglichst genaues Bild der Stadt zu erarbeiten, um allen Erfordernissen der Prüfung gerecht zu werden.